Laura Bleimund

Darsteller/in

Laura Bleimund studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Während des Studiums übernahm sie Hauptrollen in Kinderstücken am Staats-Schauspiel Hannover. Außerdem schloss sie eine Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation ab. Nach dem Studium folgte ein 2-jähriges Engagement am Rostocker Volkstheater. Hier spielte sie u. a. die Julia in Shakespeares „Romeo und Julia“ und Alkmene in Moliéres „Amphitryon“. 2012 machte sie sich in Hamburg mit einem Klassenzimmerstück zu Cybermobbing selbstständig. Weitere Theater-Stationen waren neben dem Ohnsorg-Theater das Theater Koblenz und die Burgfestspiele Bad Vilbel. Dort verkörperte sie 2018 Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren und die Kriemhild in Hebbels „Nibelungen“.

Laura: „Ich sehe den Dingen gern auf den Grund, ertanze mir die Weite der Welt, klettere hoch hinaus auf Berge und Baumwipfel, wenn ich die Chance dazu bekomme. Ich mag Worte, die nicht alltäglich klingen und Geräusche, die den Geist herausfordern. Ich mag es jeden Tag ein wunderschönes Stück Himmel zu entdecken, wie grau er auch sein mag.

Ihre Rollen bei den Clingenburg-Festspielen: Isa in „Tschick“ und Viola in „Shakespeare in Love“.