Wolfgang Erkwoh

Darsteller/in

Wolfgang Erkwoh ist gebürtiger Bonner. 2012 machte er seinen Schauspiel-Abschluss an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Bereits während seines Studiums spielte er am Deutschen Schauspielhaus, sowie am Thalia Theater, wo er seinen selbstkomponierten, komödiantischen Solo-Abend „Wolfgang – Das Musical“ erstmals vorstellte. Nach Ende seines Studiums führte ihn sein erstes festes Engagement ans Theater Paderborn. Anschließend war er drei Jahre lang festes Ensemble-Mitglied am Theater Konstanz, danach gastierte er an verschiedenen Theatern. Wolfgang Erkwoh ist ausgebildeter Betreuungsassistent für Senioren und spielt leidenschaftlich gern Klavier.

Wolfgang: „Seit einem halben Jahr schreibe ich an meinem ersten Roman: „Das Platzen der Synapsen“. Ich bin sehr sprachverliebt und habe große Freude an Wörtern, die vom Aussterben bedroht sind; wie beispielsweise „Lichtspielhaus“ oder „Muckefuck“. Ich komponiere heiteres Liedgut in deutscher Sprache fürs Klavier und trete damit als „WOLFGANG – DAS MUSICAL“ auf.“

Wolfgang Erkwoh ist bei den Clingenburg Festspielen als Herr Taschenbier in „Das Sams – Eine Woche voller Samstage“ zu sehen und ist Henslowe in „Shakespeare in Love“.