Stephanie Meisenzahl

Darsteller/in

Stephanie Meisenzahl wurde 1983 in Miltenberg geboren. 1994 begann sie eine klassische Musikausbildung in Tenorhorn an der städtischen Musikschule Miltenberg. 2002-2005 folgte die Ausbildung zur Schauspielerin. Direkt im Anschluss begann sie an der Komödie TAP in Darmstadt zu spielen. Dort war sie in in vielen Rollen in mehr als 3000 Vorstellungen zu sehen. In dieser Zeit begann sie als Sprecherin und Sängerin zu arbeiten und als Schauspiel- und Präsenzcoach. Seit 2013 arbeitet Stephanie Meisenzahl als freie Schauspielerin in den verschiedensten Theater-Produktionen z.B. dem Deutsch-Griechischen Theater Köln mit Gastauftritten in Athen, Theater Curioso in Darmstadt, an der Bühne für Menschenrechte Berlin, Claviersalon Miltenberg. Seit 2015 lebt sie in Köln. In letzter Zeit stand sie vermehrt vor der Kamera.

Stephanie: „Ich freue mich sehr, diesen Sommer in meiner alten Heimat, mit gutem Essen, den Weinbergen und Wäldern, Freunden und der Familie zu verbringen und dazu noch Theater unter freiem Himmel zu spielen. Außerdem liebe ich es, mit dem Zelt durch Europa zu reisen, schwimmen zu gehen, zu lesen, Yoga zu machen und zu tanzen. Ich singe gerne und manchmal schreibe ich auch neue Lieder. Mein neuestes Projekt: Auftritte als “The Real Fake Djane“.

Stephanie Meisenzahl ist bei den Clingenburg Festspielen als Maiks Mutter und weiteren Rollen in „Tschick“ zu sehen.