Rocky Horror Show

Der schrägste Trip der Musicalgeschichte

Richard O’Brien’s Rocky Horror Show
Eine stürmische Nacht im Nirgendwo: Das frisch verlobte, glücklich verliebte und sehr unschuldige Paar Brad Majors und Janet Weiss klopft nach einer Reifenpanne an die Pforte eines abgelegenen Schlosses und bittet um Hilfe. Die Tür öffnet sich, und es beginnt für die beiden eine Reise in völlig neue, nie erahnte phantastische Erfahrungen. In dieser Nacht werden sie Zeugen, wie der faszinierend-exzentrische Wissenschaftler Dr. Frank’n’Furter einer ausgesucht illustren – und sehr musikalischen – Gesellschaft seine größte und genialste Kreation präsentiert: Rocky, ein künstliches Wesen, geschaffen zum reinen Vergnügen. Und so erleben Brad und Janet Dinge, die sie für immer verändern und die sie nie vergessen werden…

Hintergrund
Der Autor Richard O’Brien ist eigentlich Schauspieler. Er traf mit seinem Musical genau ins Schwarze. Am 16. Juli 1973 fand die Premiere in London statt. 1975 wurde es verfilmt. Doch anfangs war das Interesse an dem Horror-Musical außerhalb von England nicht sehr groß. Erst die Idee eines Werbemanagers, den Film einem Late-Night-Publikum in den Mitternachtsvorstellungen von Programmkinos zu zeigen, machte aus dem Film und dem Musical ein Kultstück. Der Zuschauer wurde in das Geschehen mit einbezogen. Die Musik ist unfassbar stark, die Geschichte ist schräg und die Leute gehen mit, die Fans schminken sich, tragen die bizarrsten Kleider und jede Vorstellung wird zu einem besonderen Erlebnis.

Pressestimme
Man muss dieses Kult-Musical wenigstens einmal im Leben gesehen haben. (dpa)

Auszeichnungen
Golden Scroll 1976
nominiert: Bester Horrorfilm
2005 wurde der Film in das National Film Registry als bedeutendes Werk der Filmgeschichte aufgenommen.

Songs
Science Fiction / Double Feature
Damn It, Janet
There’s a Light
Time Warp
Sweet Transvestite
Sword of Damocles
Hot Patootie – Bless My Soul
I Can Make You a Man
Once in a While
Touch-A-Touch-A-Touch-A-Touch Me
Eddie’s Teddy
Planet Schmanet Janet / Wise up, Janet Weiss
Floorshow
I’m Going Home
Superheroes

Spielplan

  • null

    Premiere

    Freitag, 07.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Freitag, 14.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Samstag, 15.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Mittwoch, 19.06.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Freitag, 21.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Samstag, 22.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Sonntag, 23.06.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Freitag, 28.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Samstag, 29.06.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Dienstag, 02.07.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Freitag, 05.07.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Sonntag, 07.07.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Mittwoch, 10.07.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Freitag, 12.07.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Samstag, 13.07.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Sonntag, 21.07.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Samstag, 27.07.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Dienstag, 30.07.2019, 19:00 Uhr

  • null

    Freitag, 02.08.2019, 20:00 Uhr

  • null

    Samstag, 10.08.2019, 20:00 Uhr